Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

FROM SAMUI WITH LOVE

Heute vor 2 Wochen ging meine Reise, mein Abenteuer los.

Ich stieg mit meiner mittlereren Schwester, ihrem Verlobten, meinem Pabbi und seiner Frau in einen Flieger in Richtung Paradies. Weit weg. (Ursprünglich wäre meine jüngste Schwester & ihr Verlobter auch mitgeflogen, jedoch bekam sie Flugverbot von den Ärzten – Schwere Kehlkopf- & Halsentzündung.)

Der Flug, ein Nachflug, war sehr angenehm, ich schaute 2 Filme, schlief – eigentlich sehr gut – und dann kamen wir auch schon in Bangkok an. Anschlußflug war etwas stressig, der Flughafen in BKK sehr groß und wir nur eine Stunde Zeit von einem Ende ans andere zu gelangen. Der Zweite Flug nach Samui war dann mit 1 Stunde 20 sehr kurz und unspektakulär.

Wir wurden am Flughafen schon erwartet und zu unserer Villa – eine von vielen der Luxury Retreats Villas – gebracht. Dort erwarteten uns schon die gesamte Crew des Hauses. Toffee, der Manager, die Köchin, die auch haushälterin war, deren Namen ich leider nicht schreiben kann, Ihr Mann, der Gärtner und eine weitere Haushälterin. Wir wurden mit entzückenden und wunscherschönen Blumenkränzen und Hot Towels empfangen.

Angekommen im Paradies. Es war leicht bewölkt, ziemlich feucht und angenehm warm. Wir schlürften unseren Passion Fruit Willkommens Drink und ließen uns alles erklären … Danach bezogen wir unsere Zimmer, die kleinen Villen entsprachen.

Ab dem Moment war es einfach nur herrlich. Entspannend. Erholsam. Friedlich. Pure Bliss.

Wir begannen die Morgen gegen 9.30 Uhr mit einem herrlichen Frühstück. Dann gings an den Pool oder auf die Sonnen Terasse. Ich hatte 3 Bücher mit. 1.5 hab ich gelesen. Die restliche Zeit habe ich einfach so vor mich hingelebt. Geträumt. Geplant. Überlegt. Ich hatte so unendlich viel Zeit … mein Kopf war, trotz der vielen Gedanken, so frei. So unbelastet.

Mittags, gegen 13.30 Uhr gabs ein köstliches Mittagessen. Immer Thai. Immer frisch. Immer abwechselnd. Jedoch fast immer Reis, bzw. dazwischen einen leichte Suppe. Die Mahlzeiten wurden genutzt um Bücher zu besprechen. Sich über diverese Themen der Welt auszutauschen, bzw. um einfach mal wieder zu quatschen. Denn dazwischen, war fast immer Ruhe. Keine Hintergrund Musik. Keine Gequatsche … jeder genoss die Ruhe, die Stille, den Frieden, sich.

Abends, gegen 19.30 Uhr gabs dann Abendessen. Auch fast immer Reis … und dazu unfassbar leckeres Gemüse, Fisch, Huhn & Co. Eine Speise besser als die andere … ich bin immer noch verwundert, dass ich nicht 5kg zugenommen habe bei den vielen Köstlichkeiten. Denn als Dessert gab es entweder Sticky Rice mit Mango & Cocos Eis, Fried Banana mit Cocos Eis oder Cookies … danach einen leichten Mint Tea.

In dem Urlaub habe ich 2 Gläser Rosé getrunken und 2 Bier. So wenig wie noch nie. Abgesehen davon, habe ich mit dem Rauchen (ich habe ja eigentlich nur mehr beim Ausgehen oder auf Parties geraucht) aufgehört. Bin sehr stolz.

Nun lasse ich aber die Bilder sprechen …

img_2833

img_2913

img_2892

img_2851

img_2856

img_2855

img_2940

Unsere kleinen (inoffiziellen) Hauskätzchen. Insgesamt waren es 3. Geschwister. Am letzten Abend hatten sie endlich Namen.

Wurschti – ihr war einfach alles egal. Nach dem Motto No risk no fun.

Jimmy. Die Schwarze.

ShyLo. Sah genauso aus wie Wurschti. War aber so unglaublich schüchtern. Deswegen auch der Name.

img_2964

img_2983

Dank Louis Widmer war ich die ganze Woche gut geschützt, denn wenn die Sonne sich mal so richtig zeigt, ist sie wahnsinnig intensiv. Und daher hielten wir uns auch nicht länger als eine Stunde in der Sonne auf & wechselten dann in den Schatten.

img_3129

img_3026

img_3206

img_3927

img_3469

img_3527

img_3616

Immer dabei, mein heißgeliebtes Rony Del Mar Armband. Je nach Lebenslage & Saison ein neuer Spruch!

img_3627

img_3735

img_3762

img_3787

img_3843

img_3712

Alles zu meinem Lights of Vienna Armreifen bald auf dem Blog!

img_3913

 

Diejenigen die mir auf Instagram, Facebook & Snapchat (mrs.rueling) folgen konnten den Urlaub mitverfolgen, bzw. hoffe ich auch ihr konntet ihn ein bisschen mit mir mit genießen.

HAPPY FRIDAY – HAPPY WEEKEND – MAMIs❤

share
2 Responses
  • Tina
    November 4, 2016

    Jetzt hab ich Fernweh. Und Hunger. :)

    • Catrin
      November 5, 2016

      hahaha :-)

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *