Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

UNSER TRAUM VOM HAUS!

Ich hatte das Glück einen Großteil meiner Kindheit in tollen Häusern mit tollen Gärten zu verbringen. Und das sind auch meine persönlichen, besten MEMORIES. Outdoor Activities. Bzw. als ich mit meinen Schwestern Pferd, Barbie, Arielle die Meerjungfrau usw. draussen im Garten gespielt habe.

Und obwohl ich HEUTE ein “November Rain” Girl bin, liebte ich als Kind den Sommer mit seinen Möglichkeiten. Garten-Geburtstags-Parties, Schwimmen bei Freunden, mal draußen im Garten Zelten mit dem Papi oder sogar mal ein Iglo bauen… die Liste ist endlos. Gott sei Dank.

Georg und ich haben keinen Garten. Somit können wir Lucian nur den Garten meiner Schwiegereltern, den Dachgarten meines Vaters und diverese Spielplätze bieten. Bieten, das klingt als würde Lucian ein armes verwahrlostes Kind sein, dass den halben Tag in einer Holzkiste leben müsste… Aber ein Garten wäre schon was feines.

Ich weiß noch wie einfach es war, als ich und meine Schwestern schon ein bisschen größer waren, durften wir, wenn wir wollten, bei jedem Wetter raus. Mami kam mit, oder nicht, das war uns dann auch schon fast egal, hauptsache wir konnten draußen toben, spielen, Spaß haben. Und den hatten wir. Und das angenehme für meine Mami, sie wusste wo wir waren, sie konnte immer wieder von der Terasse oder dem Fenster zu uns schauen oder mal kurz dazu kommen um sich zu versichern, dass es uns gut geht.

Georg und ich wohnen in einer traumhaften Dachgeschoßwohnung im 3. Bezirk, die wir uns in den letzten 10 Jahren immer wieder auf unsere Bedürfnisse und Geschmäcker adaptiert haben. Geht sehr einfach, wenn die eigene Mami der Vermieter ist. :-) Wir haben eine tolle Aussicht über einen Park, sind schnell im Prater, schnell in der Innenstadt aber auch schnell im 18. & 19. Bezirk, wenn die Gürtelbrücke – wie versprochen – diesen Samstag wieder eröffnet wird.

Im großen & ganzen können wir uns wirklich gar nicht beschweren. Wir lieben diese Wohnung. Wir haben sie über die Jahre zu unserem kleinen Heim gestaltet und sie mit Lucian zu einem richtigen zu Hause gemacht. Einer Familienhöhle. Wie ihr alle – oder die meisten – wisst, wünschen Georg und ich uns noch ein Kind. Mit einem weiteren Kind hier, wird es etwas eng, da wir leider nur 2 Schlafzimmer haben. Noch viel enger wird es aber dann im Bad, denn das ist nicht besonders groß und platzt jetzt schon aus allen Nähten. Vorallem da es nur ein Waschbecken hat.

Mieten ist teuer. Und am Ende des Tages schmeißt man – eigentlich – sein Geld zum Fenster raus. Aber man ist nicht gebunden, kann schneller weg, schneller raus. Somit hat auch mieten seine Vor- & Nachteile wie alles im Leben. Manno. Lange Rede kurzer Sinn, wir haben uns dann wieder mal ein paar Immobilien angeschaut. Freunde nennen uns schon Immo-Touris, da wir nur schauen aber nie zuschlagen… aber ich will doch sicher sein, es mir auch wirklich leisten können.

Aus genau diesen Gründen, keinen Garten, kein weiteres Schlafzimmer, kein zweites Bad … haben wir uns auf die Suche nach etwas neuem gemacht, bzw. halten wir eigentlich schon seit ein paar Jahren die Augen & Ohren offen. Schnell wurde uns bewusst, wir können uns eigentlich GAR NICHTS anderes leisten. Wir verdienen beide nicht schlecht, ich würde sagen sehr durchschnittlich, aber große Sprünge können wir eigentlich nicht machen. Vorallem jetzt wo ein Kind da ist und eventuell auch noch ein zweites dazu kommt… irgendwann. Hoffentlich.

Nur ein bisschen größer, mit Terasse oder Garten. (Also am liebsten 3 Schlafzimmer mit einer eventuellen Gästeübernachtungsmöglichkeit (Homeoffice), Küche, 2-2.5 Bäder, Esszimmer, Wohnzimmer, Abstellraum, Wascküche & Garage. 130-160m2) Jedoch bis vor kurzem waren es nur Wohnungen die uns interessierten. Bis zu einem Nachmittag, an dem wir die Suche auf den diversesten Internet-Plattformen auch mal auf Häuer eingestellt hatten.

Und da war es. Ein kleines Häuschen. In Klosterneuburg. Wo ich eigentlich ursprünglich NIE hin wollte. Aber es war Liebe auf den ersten Blick. Ein sogenanntes Knusperhäuschen. Mit einem entzückenden Garten, nicht zu groß, nicht zu klein. Einer kleinen Terasse einem Balkon, und eine Garage. Ein Traum. Meine Mami war damals mit, meinte zuerst, “oh Gott, das ist so hässlich”… aber als wir durchgingen und uns alles anschauten, sah sie was ich sah. Meine Ideen, meine Visionen und vorallem mein Leben mit meiner Familie. Im Garten, making Memories.

Um mich war es gleich geschehen, Georg brauchte einen weitere Besichtigung und meine Mami war auch schnell begeistert. Hätte ich “so viel Geld” hätte ich ohne Verhandeln gleich zugeschlagen. Aber der Preis war sehr hoch und Georg und ich nicht besondere Sparefrohs bis dato… trotzdem wollten wir uns diese “Idee” nicht gleich nehmen lassen. Wir kalkulierten, fingen an zu sparen, einzusparen, zu planen, zu überlegen, zu besprechen. Nach einer weiteren Besichtung mit einem Gutachter, waren wir unserem Ziel – dachten wir – etwas näher. Wesentlich weniger “wert” als der Verkaufspreis. War ja aber auch klar. Immobilien sind wie ein türkischer Bazar. Man muss handeln und die “Eigentümer” wollen Anfangs immer mehr haben…

Mein ganzes Leben war ich gegen Kredite. Ich wollte immer nur das Geld ausgeben das ich hatte, und eventuell meinen Überziehungsrahmen etwas ausdehnen, aber NIE mir ein große Summer leihen. Schon gar nicht von der Bank. Jetzt stehe ich, wir, aber da, verliebt bis über beide Ohren in dieses Knusperhäuschen. Ohne Geld und Reserven, weil wir zu dumm waren in den letzten Jahren zu sparen. Weil wir nicht vorrausschauend geplant oder gedacht hatten. Sehr schade …

Ich wusste gar nicht auf was es alles ankommt. Was man zu berücksichtigen hat. Wie viel man bei welchen Betrag zurück zahlen muss, was man allles beachten muss und wie man für ein Haus, Betriebskosten & Co. kalkulieren muss… denn wenn jetzt ein Fenster kaputt geht ruft man nicht die Hausverwaltung oder den Vermieter an, man muss sich selber darum kümmern, es auch selber bezahlen… Da gibt es einiges was auf einen zukommt. Dinge über die ich mir in meinem Leben noch NIE Gedanken gemacht habe.

Viele unserer Freunde haben in den letzten paar Jahren, meistens als Kinder ins “Spiel” kamen, einen Kredit aufgenommen um sich ein Haus zu kaufen und dieses dann herzurichten, oder überhaupt gleich selbst zu bauen. Viele von ihnen sind schon übersiedelt, wohnen schon mit ihren kleinen Familien in ihrem Zuhause. Mit Garten. Wo Kinder toben, spielen, lachen, entdecken aber vorallem Erinnerungen schaffen können. Ich liebe es sie alle zu besuchen und auch mit zugeniessen, aber dann beneide ich sie auch ein wenig.

Wir geben nicht auf, und wenn es dieses kleine Knusperhäuschen nicht wird – ich muss weinen – dann wird es ein anderes. Und bis dahin haben wir hoffentlich einen Plan. Einen verdammt guten! Denn ich möchte mit Lucian in Blätterhaufen hüpfen, Schneemänner bauen, tolle Geburtstagsparties im Garten feiern und durch Rasensprenkler laufen… damit er eines Tages genauso vergnügt und mit einem wohlig warmen Gefühl auf seine Kindheit zurück blicken kann wie ich es kann.

Danke Mami & Papi das ihr mir, uns DIESE Möglichkeit geboten habt. Ich bin Euch auf ewig Dankbar. Ich hatte wirklich eine phantastische Kindheit. ❤

Inspiration für mein “Traum Haus” habe ich auf PINTEREST gefunden. (mein privater Pinterest Account)

HAPPY TUESDAY MAMIs❤

BILD: PINTEREST- leider kann ich den Urspung des Bildes nicht angeben!

share
4 Responses
  • Lotta
    August 19, 2015

    Hach, ja… dieser Traum vom eigenen Haus! Das hoffe ich schon auch, dass wir diesen Schritt bald gehen (können). Aus genau denselben Gründen wie du hier schreibst! <3 Ich hatte das immer, Haus mit Garten, viel Platz zum Austoben, Spielen, Basteln, was auch immer, Erinnerungen schaffen eben. Und das fehlt mir zur Zeit ganz oft… Drücke euch die Daumen, dass es bald klappt mit eurem Träumchen! :)

    • Catrin Rueling
      August 20, 2015

      Danke!!! Drück Euch auch die Daumen! :-) “Dreams do come true…” <3

  • mimi anderer
    October 15, 2015

    you will make any house an awesome, trendy, warm HOME

    • Catrin
      October 16, 2015

      :-) Bussi

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *