Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

R E S P E C T

Aretha Frankling – R – E – S – P – E – C – T – hat es gesungen und wäre ich Beyonce, würde ich Euch jetzt auch ein Lied singen … da ich das aber nicht bin und das auch keinem antun möchte … werde ich Euch eine Lobeshymne schreiben!

Heute ist mein sechster offizieller Tag in meinem neuen Job! Ja, ich habe einen neuen Job. Mal zur Probe! Ich arbeite, bzw. unterstütze das Team von SchoenApartments im Office und Marketing Bereich! Es macht mir richtig Spaß und erst jetzt wird mir bewusst wie sehr mir das Arbeiten in einem Büro und mit anderen Menschen gefehlt hat. (bitte gleich die Facebook Seite liken!)

Jedoch, und jetzt kommts, war ich selten SO müde, gestresst, und außer Atem. Ja ich habe zwar die letzten 4 Jahre auch intensiv gearbeitet. Zuerst an meinem Blog, dann an StarsChild … aber da habe ich immer zu meinen Konditionen von zu Hause aus gearbeitet. Georg war so lieb und hat unser Kind in den KiGa gebracht, ich konnte somit in Ruhe Frühstück herrichten, wegräumen und meistens auch im Pyjama bleiben, wenn ich keine Termine oder Deadlines hatte …

Und obwohl ich immer geschwärmt habe, wie herrlich es doch ist von zu Hause aus zu arbeiten … war es kein ungestörtes durchgehendes Arbeiten. Die Wäsche, die Betten, das Mittagessen … ich habe natürlich, wenn ich schon zu Hause bin, versucht alles zu erledigen …

Es hat auch tadellos funktioniert. Aber irgendwann muss man sich auch eingestehen, wenn der Verdienst nicht ausreichend ist und man so nicht mehr seine Rechnungen zahlen kann. Also musste ein neuer, weiterer, anderer Job her. Schon im Sommer letztes Jahr habe ich angefangen mich zu bewerben. Doch als Mami – wem sag ich das – mit der Bitte oder “Einschränkung” 20-25 Stunden zu arbeiten, hat man es auf dem Arbeitsmarkt nicht besonders einfach.

Die meisten befürchten eine weitere Schwangerschaft, zu viele Ausfälle – Krankheitsbedingt und und und …

Doch dann wurde es doch was. Durch die Connection einer lieben Freundin bekam ich die Chance auf ein Vorstellungsgespräch. Nach gut einer Stunde beschloßen wir es mit einem Probemonat zu probieren und mal zu schauen, ob es für beide Seiten so passen würde.

Und seit genau 6 Arbeitstage, seit letzter Woche, sitze ich im Büro. 3-4 Tage die Woche, je nach Arbeitsvolumen.

Das heißt aber auch, seit zwei Woche müssen wir uns zu Hause und vorallem in der Früh neu organisieren, neu orientieren. Mit Wecker aufstehen, denn auf unseren ehemligen Frühaufsteher ist momentan kein wirklicher Verlass. Jeder hat wieder seine Aufgaben und bis halb 9 muss alles unter Dach und Fach sein. Alle gegessen, angezogen, Zähne geputzt und gewaschen sein.

Ready to start the day. Und dann gehts los. Der Bürotag.

Also HUT AB meine Damen! Ihr alle die Ihr schon nach einem Jahr wieder zurück gekeehrt seid, Ihr die die Familie so durchgeplant habt, dass alles funktioniert und sitzt. Ihr die für alle Fälle Notlösungen und Babysitter parat habt. Den Einkauf und den Haushalt mal so nebenbei, meistens Abends noch hinbekommt.

Ich bin müde. Extrem müde und schaff es kaum bis 10 Uhr Abends wach zu bleiben. Ich rase vom Büro einkaufen, bzw. nach Hause … versuche alles zu erledigen bevor ich L. aus dem KiGa hole um dann mit ihm, entweder einen gemütlichen Nachmittag mit zu Hause zu verbringen oder zu einer Freundin zum Spielenachmittag zu fahren … Its stressy. A lot more than I expected.

Also meine lieben Mamis, Damen, Ihr habt meinen vollen RESPEKT! Und die meisten von Euch haben ja auch noch mehr Kinder. Nicht nur 1 so wie ich… ich muss da erst reinwachsen in diese neue Rolle.

Klopft Euch mal alle KRÄFTIG auf die Schulter und setzt ein stolzes Grinsen auf. Mami sein und nebenbei zu arbeiten, ob Teilzeit oder Vollzeit ist kein leichter Job. Es bedarf sehr viel Organisation, sehr viel Planung, Zukunftsdenken und Einfühlvermögen. Dufte seid Ihr.

So, das musste mal gesagt werden! Und bitte – alle Mamis die zu Hause sind und es auch bleiben – Ihr habt natürlich auch großen Respekt verdient, denn da würde mir so etwas von die Decke auf den Kopf fliegen und ich würde täglich mindestens einen Nervenzusammenbruch erleben …

WIR SIND EINFACH TOLL! ALLE ZUSAMMEN! EIN HOCH AUF UNS MAMIS!

HAPPY FRIDAY – HAPPY WEEKEND – MAMIs❤

share

No Comments Yet.

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *