Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

HEAL THE WORLD

By Posted on 0

Michael Jackson hat es vor Jahren gesungen, ich BITTE Euch heute ernsthaft darüber nachzudenken.

Ich bin eine Zeit lang vegetarisch aufgewachsen. Meine Eltern waren Vorreiter zu ihrer Zeit und vorallem in ihrem Freundeskreis. Bio. Homöopathie. Mülltrennung etc. Wahre Werte die sie uns – in meinen Augen heute – mit gegeben haben. Werte die uns alle geprägt haben.

Über die Jahre kamen dann noch TaiChi und TCM (Traditionell Chinesische Medizin) zum Lebensstil dazu.

Wir leben in einer Welt in der es noch NIE so wichtig war, Kindern Werte mit auf den Weg zu geben. Gute Vorbilder sein. Denn in einer Welt in der Kinder ihre Haustiere in der Mikro grillen, weil ihnen langweilig ist, in einer Welt in der Hunde mit Klebeband zum sterben ausgesetzt werden, in einer Welt in der der Großteil der Menschen den gesamten Hausmüll in einen Mülleimer kippt ohne mit der Wimper zu zucken, in einer Welt in der andauern unschuldige Menschen von Terroristen getötet werden … in einer Welt wo Armut, Hungersnot und Wasserknappheit noch immer nicht ausgerottet werden …

(Ich habe gestern 2! normale PLASTIK Müllsäcke aus dem Biomüll genommen, die jemand einfach so, weils ihm/ihr Wurscht war, dort rein geschmissen hat – WAS SOLL DAS BITTE? Gehts noch?)

IN DIESER WELT WACHSEN GRADE UNSERE KINDER AUF. 

Ich bin momentan so sprachlos. So fassungslos. Denn gerade in meinem sehr großen Freundeskreis. Wo das eigene Haus, mit großem Garten und Pool, mit tollen Autos und exklusiven Urlauben selbstverständlich ist, ist Mülltrennung zB ein Fremdwort.

Bio, wird selten gekauft, denn es ist ja schließlich immer noch teuerer als diverse Diskont-Eigenmarken. Aber die Pradahandtasche geht sich immer locker aus. Muss sein, schließlich will man ja gut aussehen.

Es macht mich wütend mit welch einer Selbstverständlichkeit wir ein Luxusleben leben. Dach über dem Kopf, Essen am Tisch. Panisch wenn einer den ersehnten Essie Nagellack vor dem anderen ergattert oder den überteuerten Schulplatz in einer Eliteschule stolz erzählen muss, denn wer dort ist, der ist was. Wird tolle Leute kennenlernen. Sich ein Netzwerk für die Zukunft aufbauen können.

HALLO! ? Gehts noch.

Ich bin weder ein absoluter Grünwähler, noch bin ich Greenpeace Aktivist. Ich fahre selber ein tolles Auto und trage selbst eine Prada Tasche. Sogar eine Louis Vuitton besitze ich. Natürlich bereiten sie mir eine Freude. Oder auch eine neue Sonnenbrille. Coole Schuhe.

Aber am Ende des Tages ist das nicht wichtig. Es sind nicht die Werte die ICH meinem Kind vermitteln und mitgeben möchte. Ja, es geht uns gut, aber ja, es gab und gibt immer wieder Momente wo wir kein Geld haben um einkaufen zu gehen und ich meinem Kind erklären muss, “das können wir uns leider momentan nicht leisten, denn ich habe kein Geld mehr dieses Monat!” Und das ist Tatsache.

Und die meisten Dinge die wir uns leisten, können wir uns eigentlich nur mit der unfassbar tollen Unterstützung unserer Familien leisten. Danke liebe Familie.

Auch wenn mein Leben chic und toll aussieht. Seit ich Mami geworden bin, ist die finanzielle Situation wesentlich enger als jemals zuvor. Und ich hatte schon 20 Euro Jobs davor … das will also was heißen. Worauf ich aber hinaus möchte, wenn man ca. 700 Euro monatlich zu Verfügung hat, denkt man anders, kauft anders. Lebt anders.

Dinge die früher “wichtig” waren, werden unwichtig. Verzichtbar.

Man denkt nach, überlegt öfters, kauft Lebensmittel ein, die man auch wirklich tatsächlich braucht.

Wir sind vor 2 Jahren wieder von Nespresso Kapseln auf richtigen Kaffee umgestiegen. Warum? Weil Nespresso a) sau! teuer ist, b) aus Aluminium Kapseln hergestellt wird = weder gut für die Gesundheit, noch für die Umwelt, c) ein guter gemahlener Kaffee wesentlich besser und intensiver schmeckt, wird er zB in einer Bialetti Espresso Maschine gekocht und d) so auch lange nach dem Frühstück die Wohnung noch köstlich nach Kaffee duftet.

Kaufe kein Nutella mehr, denn es ist besteht Hauptsächlich aus Zucker. Und wird leider immer noch aus Palmöl/fett gemacht. Ungesund und Lebensbedrohlich für den Urwald und dessen Bewohner. Also warum sollte ich das in irgendeiner Weise unterstützen?? Nein Danke! Wir kaufen JaNatürlich Nougat Creme. Ist auch wesentlich besser vom Geschmack. Das versprech ich Euch!

Seit der Geburt unseres Kindes, wo erstmals das Geld etwas knapper war, kaufe ich fast ausschließlich bei HOFER. Bio. Soya Milch und Co, Dinge die es dort nicht gibt, kaufe ich beim Merkur, beim Spar, beim Billa oder beim DM.

Ich verwende Biologisch abbaubare Putzmittel in wiederverwendbaren Flaschen die eine super Nachfüllkonzept bieten.

Ich trennen sehr streng Müll. Plastik. Papier. Bio. Metal & Glas. Batterien sowieso. Sperrmüll wird auf den Bauhof gebracht und dort ordnungsgemäß entsorgt. Ich versuche so gut es geht auf Plastikflaschen zu verzichten, aber da merke ich, es ist nicht immer einfach. Das ist sicher ein Punkt an dem ich besser werden sollte.

Ich versuche im Normalfall auf Küchenrolle zu verzichten. Verwende zum putzen und sauber machen alte zerschnittene Handtücher. Die ich in der Waschmaschine waschen kann. Zum Fenster putzen verwende ich Wasserdampf.

Ich schaue beim Einkaufen nicht nur auf Bio sondern versuche auch so gut wie möglich local zu shoppen. Also Dinge aus Österreich. Das ist nicht immer einfach, denn in Österreich wachsen keinen Bananen. Keine Melonen … Aber diese Dinge versuche ich dann halt in Maßen zu kaufen. Sie als Besonderheit zu sehen.

Wenn wir eine Biene auf dem Boden finden, heben wir sie vorsichtig auf, legen sie auf ein Blatt und hoffen sie rappelt sich wieder auf. Aber wir steigen nicht absichtlich drauf oder töten sie unnötig. Es ist eine Biene. Wir brauchen sie. Sie ist wichtig und wertvoll für unseren Planeten. Für unsere Erde. Für unser Leben. Diese Werte möchte ich meinem Kind vermitteln.

Ich bin echt verärgert und eventuell schreibe ich viel zu viel aus dem Kontext, aber ich denke mir, gerade wir, in unserer Positionen, mit unseren Möglichkeiten. Wo es so einfach ist einen Unterschied zu machen. Als gutes Beispiel voran zu gehen und unseren Kindern zeigen, vorleben wie wichtig diese vielen kleinen Schritte und Aktionen sind. Für unsere Zukunft, für ihre Zukunft.

Denkt bitte mal alle darüber nach. Wie leichtsinnig wir mit vielen Dingen umgehen. Wie selbstverständlich wir vieles nehmen …

Eine gute Ausbildung ist wichtig. Ein wertvolles zu Hause, Nächstenliebe, Respekt vor der Umwelt und seinen Mitmenschen (& Mit-Tieren)  jedoch wesentlich mehr!

Weniger ist oft mehr. Ich versuche zu Hause extrem auszumisten. Weniger Schmonzes zu kaufen und viel zu verwerten … öfter zu verwenden, weniger neues und unnötiges kaufen.

Macht mit und macht unsere Welt wieder ein kleines Stückchen besser. Gesünder. Freier.

Und vergesst nicht ein gutes Vorbild zu sein. Sie schauen sich SO vieles unterbewusst ab. Wir können vieles mit ihnen erreichen und mit ihnen eine sauberere, bessere Umwelt gestalten!

HAPPY WEDNESDAY – HAPPY HUMPDAY – MAMIs ❤

Zum Abschluss …

“Heal the world – Make it a better place – For you and for me – And the entire human race – There are people dying – If you care enough for the living – Make it a better place – For you and for me” MJ

share

No Comments Yet.

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *