Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

DIE HEILIGE TAUFE (Teil 4)

Heute kommen wir zum letzten Teil meiner kleinen Taufserie. Ich hoffe es war für alle etwas dabei, Anregungen und Inspiration für die bevorstehenden Taufen und Zeremonien.

Nun aber zu den letzten beiden Punkten.

TAUFKLEIDER:

Hier sollte man auf “alt bewährtes” zurück greifen und das klassische “Taufkleid” kaufen oder wenn man Glück hat, das Familien-Taufkleid dem eigenen Kind anziehen. Diese kleinen Kostümchen – vorallem für Buben (werde auch nicht mal hier ein Beispiel dafür bringen) – finde ich persönlich leider ganz, ganz schrecklich. Prinzipiell, findet eine Taufe meistens vor dem 1. Lebensjahr statt. Da können sie einen schlichten schönen weißen Strampler anhaben, und darüber, für die Zeremonie das Taufkleid.

Meine kleinste Schwester hatte einen ganz entzückenden Schleierkraut Kranz auf. Sie war so herzig damit. Und da Blumenkränze ja eh wieder voll im Trend sind, sind sie eine nette Alternative zu den – in meinen Augen schrecklich hässlichen – Rüschen-Kopfbändern.

Prinzipiell finde ich, je schlichter desto besser und vorallem eleganter. :-)

Boys

Girls

Taufkleider der Marke Une Haute Couture bekommt Ihr im Augenstern!
Damals, also zu meiner Zeit, Anfang der 80er, waren auch Taufpölster noch ganz wichtig & chic. Die gibt es aber immer weniger bis kaum noch. Ist auch eher unnötig, außer es gibt eben einen der seit Generationen in der Familie traditionellerweise verwendet wird.

Als Gast, sollten Kinder auch nicht zu “aufgemascherlt” sein. Lucian trug bei der letzten Taufe eine dunkel blaue Hose, dazu ein Weiß-Blau kariertes Hemd und einen dunkel blauen V-Pullover darüber. Er war “chic” aber nicht über drüber und konnte sich auch gut bewegen, denn der Kirchenboden wurde schnell zur Autobahn, und beim Wirten danach, wurde viel gelaufen und mit den Kieselsteinen am Parkplatz gespielt. Ich denke es sollte etwas sein, in dem sie sich wohlfühlen und alle bewegungsfreiheiten haben und auch ohne Drama sich dreckig machen können.

Taufe4

DECORATIONS:

Eine sehr süße Idee sind “Wishing-Trees”. Das sind alte oder auch frische Äste aus dem Park oder eigenem Garten, die in einer Vase als Deko dienen. Davor kann man kleine Kärtchen mit Bändern bereitstellen auf denen dann die Gäste Wünsche für das Taufkind schreiben können und diese kleinen Wunschkärtchen auf die Äste aufhängen. Schaut ganz entzückend aus, macht viel her und ist eine wahnsinnig nette Erinnerung. Die Kärtchen kann man später in ein Album kleben oder gesammelt in einem Umschalg aufheben.

TaufePink

Balloons, Lampions & Pom Poms sind gerade sehr gefragte Deko-Artikel. Wenig Aufwand, wiedervendbar, einfach zu befestigen und haben große Wirkung. Und Kinder lieben sie sowieso.

TaufeBlue

Ich liebe ja prinzipiell die Farbe Weiß als Hauptdekorations-Farbe. Mit den “Gender-Colors” oder aber natürlich auch anderen Farben kann man dann nette und feine Akzente setzen.

TaufeWhite

Auf Littleparty & Babymoments könnt Ihr vieles für die Taufe bestellen.

Ich hoffe die Tauf-Serie war spannend aber vorallem informativ und hat Euch gefallen. Mal schauen welche Serie ich als nächstes mache…

HAPPY WEDNESDAY – HAPPY HUMPDAY – MAMIs❤

share
2 Responses
  • Marlene
    October 29, 2014

    Die Reihe über die Taufe finde ich toll. Vor allem da die Taufe von meinem Sohn bald ansteht. ;-)
    Woher ist das tolle schlichte Taufkleid mit der blauen Masche?

    • Catrin Rueling
      October 29, 2014

      Das weiss ich leider nicht! Auf google gefunden… Sorry! :-(

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *