Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

DAYS LIKE THESE …

Ich kann es teilweise kaum glauben … die Zeit verfliegt momentan. It´s true what they say: “when they go to sleep, they wake up a day older” …

L ist 4.5. Wird diesen Sommer 5 und kommt, wenn alles so passt, nächsten Herbst in die Schule! IN DIE SCHULE! Ich habe dann ein Schulkind. Dann bin ich echt erwachsen. Also zumindest am Papier … OMG.

So oft ich zurück denke an die Zeiten an denen er als Baby auf mir geschlafen hat, so sehr ich genervt war, als ich ihn stundenlang in den Schlaf gehen und schaukeln musste, so sehr genieße ich jetzt die Zeit mit ihm zusammen. Zu Hause beim Lego spielen, bei einer Runde Lotti Karotti oder einem anderen Brettspiel. Aber auch gemütliche Sonntage zu Hause, wenn es draußen kalt oder regnerisch ist. Auf der Couch einen Familien Film über Amazon Prime oder Netflix schauen …

Heute genieße ich die Abendende an denen er mich noch bittet zu ihm “kuscheln” zu kommen. Und ich mich nur zwischen meinem Mann und der noch zu machenden Wäsche aufteilen muss, und ich zwar gerne mit meinem Mann auf der Couch am Abend versumpere, so sehr genieße ich aber auch das kuscheln im Bett. Den Tag revue passieren lassen, über erlebtes oder bevorstehendes sprechen und erklären …

Und ihm dann beim einschlafen, oft Hand in Hand, oder bei einem kleinen feinen RückenKrauli aka KitziKatzi, zuzuschauen.

Er ist so groß, er ist so selbstständig und so schlau. Er ist so flink, so Energie geladen und frech. Lustig und lacht so viel und so gerne! Mein Herz blüht momentan, wenn ich ihn beobachten darf. In seinem Tun, in seinem Sein. In seiner Art. Wenn ich ihn von unten, oben in seinem Zimmer spielen hören, in 3 verschiedenen Stimmlagen, damit alle Ninajgo Lego Figuren erkenntlich sind. Wenn er mir stolz die gebauten Kreationen zeigen kommt.

Ja, ich bin stolz. Stolz auf meinen Sohn. Auf mein Kind. Denn ich denke dann immer wieder – ich forme ihn und helfe ihm sich zu entwickeln. So far, I feel like I have done well. *pat on the shoulder

Doch als ich gestern, das erste Mal seit langem wieder mal einkaufen fuhr, war ich überwältigt von seiner Art, von seinem Benehmen und seiner Liebe.

Meistens versuche ich die Einkäufe und Erledigungen ohne ihn zu machen. Geht schneller, ich fühle mich dabei effektiver und denke mir auch, es langweilt ihn eh … abgesehen davon, räumt er mir Dinge ins Wagerl die wir nicht brauchen oder kaufen …

Doch als wir gestern zu IKEA und Co fuhren, er bat mich extra ihn mitzunehmen, war es ein wirklich lustiger, gemütlicher und perfekter Nachmittag, den wir Zwei verbrachten. Ich holte ihn etwas früher vom KiGa ab und dann düsten wir in Richtung IKEA Nord. Der ist super schnell und einfach von uns aus zu erreichen. Nebenan gleich ein Hofer, also ideal.

Da es gestern so wahnsinnig schön war und meine Mami meinte wir sollten eigentlich auf den Spielplatz … war bei IKEA natürlich kaum etwas los. Herrlich so ein Duchschlendern …

Auf dem Stiegenaufgang in den ersten Stock, vorbei an dem Kinderparadies schaute er mich an und meinte “Ihr wolltet mich mal in den IKEA Kindergarten geben, gell!?” –> “Ja, das ist richtig, aber Du wolltest nicht, möchtest Du heute gehen?” Er schaute mich entsetzt an und meinte nur “NEIN! ich will bei meiner Mami bleiben, bei Dir!” presste seinen kleinen Körper an meine Seite und hielt meine Hand ganz fest. Dabei schaute er mich auch noch stark verliebt an. “OK”… erwiederte ich mit Herzchen in den Augen!

Wir rauschten relativ schnell durch, denn ca bei der Mitte musste er aufs Klo. Also im Eilschritt Richtung Restaurant und aufs Klo. Diese Kinder WCs sind schon besonders süß!!

Dann gings ab nach unten auf ein Wagerl. Er wollte cool stehen und ich denke den 4 Mädels, die ca. 12 aufwärts waren … etwas imponieren. Das hat er eindeutig von seinem Papi! LOL

Er war die ganze Zeit so brav, so achtsam, so folgsam, so lieb … die letzten 20 Meter bis zu Kasse erlaubte ich dann ein Ninjago Video auf dem Handy. Als quasi Belohnung und um ehrlicherweise die letzten Dinge schneller zu erledigen. Dann gings ab zum Hofer. Er wollte von sich aus ins Wagerl, bat um ein Laugenpretzel und war so vergnügt und hilfsbereit. Immer wieder schauten andere Einkäufer entzückt zu uns rüber und lachten über seine witzigen Aussagen.

Zu guter letzt mussten wir noch zum DM. Da bekam er ein kleines Wagerl und durfte quasi für mich einkaufen.

Und gestern – nach diesem wirklich entspannten und sehr lustigen Mami-Sohn Nachmittag, stellte ich wieder mal fest, Dinge müssen reifen. Wachsen. Es muss sich gut anfühlen und ergeben. Man kann nichts erwzingen und ich bin froh dass ich oft ohne ihn unterwegs sein kann und somit dann die freie Zeit auch mit ihm kindgerecht verbringen zu können.

Jedoch gestern war es schön, die Zeit mit ihm in “meiner Welt” zu verbringen … Einkaufen und Erldigungen machen. Toll, dass er zu so einem coolen Kerl heranwächst. So unglaublich schön, dass ich seine Mami sein darf!

HAPPY WEDNESDAY – HAPPY HUMPDAY – MAMIs❤

share

No Comments Yet.

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *