Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

COOKING WITH CATRIN

Das klingt jetzt fast so wie einer meiner Liebblings Food-Blogs von meiner Namens Kollegin CookingCatrin

Die habe ich Euch vor einiger Zeit schon mal vorgestellt! Food Bloggers. Da ich immer wieder von vielen gefragt werde, was ICH denn so am Abend oder auch mal zu Mittag koche, habe ich mir gedacht, ich schreibe mal alles auf, was ich eben so koche, oder wir auch mal bestellen, wie zB BioFrische, damit Ihr einen kleinen Einblick in meine Küche bekommt …

Denn JA, ich, wir kochen und leben eher nach TCM, aber es ist keine Essens/Koch-Bibel.

Auch wir essen mal Süßes, oder einen Salat, oder was rohes oder “ungesundes”…  und genau das möchte ich Euch nun zeigen.

Folgende Lebensmittel werdet Ihr immer bei uns im Kühlschrank und im Lebensmittelschrank finden;

Pasta – prinzipiell kaufe ich Barilla, denn die ist ohne Ei. Sehr oft kaufe ich aber auch die Vollkorn oder Dinkel Nudeln vom Hofer. Bio Natürlich. Spaghetti Nr. 1-3, sonst alles was klein ist wie Farfalle, Fusilli & Penne.

Reis. Eigentlich gibt es nur 2 Arten bei uns. Basmatireis – Bio & Risotto Reis. Nicht Bio.

Quinoa – das wir alle komplett falsch ausprechen, denn es ist ein Getreide von den Indianern. Ausgeprochen wird es KI(N)WA. Das N ist stumm.

Couscous. Liebe ich und es ist so schnell fertig. Ideal im Sommer für Salate und im Winter als warme kötliche Beilage.

Nun zum Gemüse. –> Zucchini, Kartoffeln, Karotten, Avocado, Pilze, Zwiebel, Knoblauch.

Sonst besteht unser Kühlschrank aus Feta, im Sommer Haloumi & ab und zu Grillkäse (Ja!Natürlich), Mandel, Soja, Reismilch, ab und zu gibt es auch einen Büffelmozzarella, Butter, Schlagobers & Sauerrahm.

Huhn gibt es ca. 1x pro Woche, wenn nicht sogar nur alle 2 Wochen. 1x im Monat gibt es Rind. Schwein gibt es bei uns “nur” wenn wir mal Ausnahmsweise ein Würstel essen oder ab und zu mal Schinken. Dann aber eher bei jemandem anderen zu Hause oder wenn bei den Schwiegereltern gegrillt wird. Ja!Natürlich Würstel sind ganz ok.

Ab und zu auch mal einen frischen Fisch. Am liebsten Weißen oder Lachs.

Prinzipiell versuche ich nach TCM und Saison zu kochen. Sprich immer warm, frisch und vorallem Bio. Da das Abendessen während der Woche abgesehen vom Frühstück, die einzige Mahlzeit ist, die wir zu Dritt miteinander verbringen, koche ich gerne und freue mich, wenn wir zusammen sitzen, Essen und den Tag revue passieren lassen.

Ich habe vor dem Fenster ein kleines Kräuterbeet angelegt. Klarerweise proftieren wir davon nur im Sommer aber das ist schon sehr praktisch. Nun zu den Mahlzeiten die ich extra schriftlich festgehalten habe um sie mit Euch zu teilen.

 

Star

 

Hühnerfilets angebraten mit frischem Rosmarin, dazu Basmatireis und gedünstetem Gemüse.

Pasta mit Butter für Lucian, für uns mit einer selbstgemachten Tomaten-Sauce, dazu etwas Parmesan.

Quinoa mit angebratenen Pilzen & Karotten mit Petersilie. (Lucian isst keine Pilze.)

Schinkenfleckerl mit Salat. (Eher zu Mittag wegen dem Salat)

Pasta mit Käsesauce. (Aus 3 verschiedenen Käsesorten & etwas Schlagobers. – ziemlich schwer, auch eher für einen kalten Tag zu Mittag)

Tomatensuppe und dazu Grilled Cheese Sandwich (also Käsetoast)

CousCous, dazu Kartoffeln und Karotten & Zucchini.

Pasta mit Bio Pesto vom Hofer.

Hirseauflauf mit Apfel & Zimt. Ideal als Frühstück. Wenn man es am Vorabend fertig gemacht & gebacken hat und am nächsten Tag nur kurz zum aufwärmen ins Rohr stellt.

Spargel mit Kartoffeln und Sauce Hollondaise. Oder statt SauceH mit etwas Schinken, Olivenöl und frischem Petersilie.

Eiernockerl mit Salat.

Ganzes Huhn im Ofen mit Ofengemüse.

Gemüse/Kartoffel Strudel mit einem Kräuter Sauerrahm Dip.

Kartoffelpfanne mit Gemüse. Da Lucian nicht jedes Gemüse isst, koche/brate ich die Sorten die wir alle essen gemeinsam an und die anderen, wie Pilze & Spargel … seperat. Dann kann sich jeder noch eine Art Topping dazu nehmen!

Kartoffel mit Spiegelei. Oder und Spinat. Eines der wenigen TK Produkte das ich kaufe/verwende. (Erbsen & SojaBohnen)

Gemüse Quiche.

Hühnergeschnetzeltes mit selbstgemachten Spätzle oder Reis.

Kartoffellaibchen im Ofen mit Feta oder Mozzarella überbacken, dazu eine leichte Tomatensauce.

Zucchini oder Spargelrisotto. Da nehme ich einen Teil ab und koche den seperat für Lucian fertig.

Suppen – in allen Formen. Mit viel Gemüse in Stücken oder mal püriert.

Faschierte Laibchen mit Kartoffelpürree.

Zitronenlachs mit Reis.

Kräuter die ich immer verwende sind Petersilie, Basilkum, Rosmarin, Thymian, Salbei, Chilli, Salz (wenig), Pfeffer je nach Gericht und gerne zum garnieren, schwarzen Sesam. Den liebe ich. Sieht optisch so toll aus, hat keinen Eigengeschmack, ist aber wahnsinnig gesund!

Jedes Fleisch, fast jedes Gemüse dass ich kaufe ist Bio. Am besten auch noch Saisonal und Lokal. Ich kaufe zB NIE Pilze die nicht aus Österreich stammen – sofern es angegeben ist. Eier, Butter, Schlagobers … Bio. Nicht nur wegen der Qualität aber vorallem beim Fleisch wegen der Artgerechten Haltung & dann Schlachtung!!

Dazwischen haben wir mal bei Akakiko – einen gebratenen Reis mit Gemüse oder mal bei Swing Kitchen – Vegane Burger oder ein Curry mit Basmatireis bei BioFrische bestellt. Ab und zu, vorallem im Sommer gibt es auch mal Sushi. Momentan am liebsten von Sushi Cross. Dass das nicht alles Bio ist, ist mir klar. Aber man muss eben auch manchmal Ausnahmen machen. Und Regel Nummer 1 bei TCM GENIESSEN.

TCM-Sonntagstipp: Wie sehr genießt du dein Essen heute? Genuss ist eine wesentliche Bedingung für eine gute Verdauung. Es hat also keinen Sinn, etwas zu essen, das dir nicht schmeckt, nur weil es so gesund ist. Das schadet dir mehr als es dir nutzt. Hör auf deinen Appetit und deinen Geschmack und freue dich an deinem Essen. Dann freuen sich auch deine Verdauung und deine Gesundheit.” –> von Mag. Katahrina Ziegelbauer – TCM Ernährungsberatung. 

Wer zu McDonalds geht und dort isst mit den Gedanken “Oh Gott das ist so ungesund und hat so viele Kalorien, sollte es bleiben lassen. Ja, auch wir gehen ab und zu mal zu McDonald. Ich weiß wie ungesund es ist. Deswegen nur selten! Aber wenn, dann richtig und mit richtig viel Genuss & Freude am Essen.

Da ich, wir in meinen Augen sehr gesund leben – zumindest nach TCM – sind so Ausreißer oder mal Seitensprünge durchauch vertretbar.

Wenn ich zB ein PlayDate am Nachmittag habe und dort erst gegen 18 Uhr wegfahren, hole ich am Weg nach Hause Georg vom Büro ab und wir holen uns dann noch schnell etwas in The Mall zum Abendessen… Henrys, Mr. Lee, Vapiano … usw.

Was ich Euch herzlich empfehlen kann sind der Grill-Tofu von VegaVita (Billa, Merkur), bzw. auch die Falafel. Dazu CousCous oder einen leichten Sommer-Salat. Köstlich!!

So sahen meine Mittagessen letzten Sommer aus. Da habe ich immer sehr viel Wert auf ein gutes, frisches Mittagessen gelegt. Da hab ich mir richtig viel Zeit für mich und mein Lunchbreak genommen und so sehr genossen.

Oft schaue ich, dass ich am Abend etwas mehr mache, mehr Strudel, mehr Pasta, mehr Reis und verkoche oder vewende die “Reste” dann am nächsten Tag!

Screen Shot 2016-06-19 at 10.01.04 Screen Shot 2016-06-19 at 10.01.17 Screen Shot 2016-06-19 at 10.01.32

Basmatireis zB immer am nächsten Tag fürs Frühstück. Dann mache ich Lucian einen Mandel oder Cocosmilchreis mit Zimt und etwas braunem Zucker, oder auch mal Honig oder Ahornsirup. Das liebt er. Und bleibt davon dann etwas über, hebe ich es im Kühlschrank auf und er kann es am Nachmittag zur Jause mit etwas Apfelkompott oder Mus essen. Ideal. Warm in der Früh, kühl und leicht am Nachmittag.

Pasta, vorallem Fusilli oder Farfalle eignen sich am nächsten Tag für einen Insalata di Pasta. Avocado, Feta, Tomaten, etwas Vogerlsalat usw. schnell und sehr lecker.

Ihr seht, ich habe das kochen nicht neu erfunden, aber ich kombiniere gerne, mixe und probiere … je nach Saison, Angebot, Lust & Laune.

Kochen ist und kann so einfach aber auch so vielfältig sein. Lucian isst gerne, aber leider auch nicht mehr alles. Daher versuche ich zumindest Kartoffeln und oder Karotten in den kleinen Mann zu befördern. Ob mit Reis oder Nudeln, … hauptsache etwas gekochtes & Gemüse. Apfelmus und Kompott isst er sehr gerne und sehr oft, rohes Obst selten. Aber das essen auch wir wenig.

Bin eher der Gemüsetyp. Ausser im Sommer, da liebe ich Pfirsiche, Ananas und Wassermelone. Ab und zu auch mal Trauben.

Wenn ich mal gar keinen Bock zum kochen habe, dann schmeisse ich alle Zutaten einfach in eine Form, mit etwas Oliveöl und ab in den Ofen. Einfach, schnell, effektiv und auch herrlich. Und dazu braucht man kaum Zeit. Also Schluß mit Ausreden. Dem gesunden, schnellen und wirklich köstlichem Essen steht nichts mehr im Wege.

HAPPY MONDAY & HAPPY COOKING MAMIs

*Ja, Kuhmilch ist in der TCM nicht gerne gesehen. Jedoch je höher der Fettgehalt, desto gesünder und aber vorallem verträglicher. Also Schlagobers, Creme Fraiche & Co. sind durchaus Freunde und sehr gesund in Maßen. Haltet bitte Abstand von diesen CremeFine Light Produkten und Ersatz-Produkten!!

©CR

share

No Comments Yet.

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *